Falafel-Wrap mit Currysauce

  • Zutaten für 4 Portionen
  • Für die Wraps
  • 4 Lizza Wraps
  • 1 Kopf Eisbergsalat
  • 4 Tomaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • Gehackte Petersilie und Koriander
  • Für die Currysauce
  • 125 g vegane Crème fraîche
  • 2 EL vegane Mayonnaise
  • 2 EL Apfelmus
  • 1 TL mildes Currypulver 
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer
  • Für die Falafel (8-12 Stück)
  • 400 g gekochte Kichererbsen
  • 1 grob gehackte Zwiebel
  • 1 kleine, entkernte rote Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • je ½ Bund Petersilie und Koriander
  • 2 flach gestr. TL Kreuzkümmel
  • Abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 EL Flohsamenschalenpulver
  • ½ TL glutenfreies Backpulver
  • 1 l Pflanzenöl zum Frittieren

Zum Wrap

So wird's gemacht:

  1. Alle Zutaten für die Currysauce verrühren und mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
  2. Für die Falafel die gewaschenen und gut abgetropften Kichererbsen mit den restlichen Zutaten in einen Multizerkleinerer geben und zu einer festen Paste pürieren. Aus der Masse 8-12 Falafel formen.
  3. In der Zwischenzeit das Öl auf 180 °C erhitzen. Perfekt ist es, wenn man den Stiel eines Holzlöffels hineintaucht und an ihm feine Bläschen hochsteigen. Die Falafel in 2 Portionen darin frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Die Lizza Wraps in einer beschichteten Pfanne 3–4 Minuten von beiden Seiten knusprig braten.
  5. Den Eisbergsalat in Streifen, die Tomaten in Scheiben und die Paprikaschote und Zwiebeln in Ringe schneiden. Die Lizza Wraps mit Currysauce bestreichen, die Salat-Zutaten einfüllen und jeweils 2–3 Falafel hineinsetzen.
  6. Mit gehackter Petersilie und Koriander bestreut servieren.
  7. Guten Lizzappetit!

 

Gourmet Tipp: Du möchtest noch etwas Fett einsparen? Reibe die Falafel nur leicht mit Öl ein und backe sie anschließend im Ofen bei 180 °C (Umluft) knusprig.