Lizza Döner

  • Zutaten für 2 Portionen
  • Für den Döner
  • 1 Lizza Frischteig
  • 1/4 Rotkohl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Xylit
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Chinakohl
  • 2 kleine Tomaten
  • 2-3 kleine Paprikaschoten
  • 100 g frischer Baby Mangold
  • 1 Handvoll Radieschen
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken
  • Für die Sauce
  • 270 g Lupinenjoghurt
  • 70 g Lupinenfrischkäse
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 Handvoll frischer Dill & Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Zur Lizza

So wird's gemacht:

  1. Den Lizza Teig nicht einstechen! Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen und den Teig ca. 10 Minuten backen. Das Lizza Kissen bildet sich.
  2. Den Teig nach dem Backen vorsichtig in der Mitte halbieren, sodass 2 Hälften entstehen, die gefüllt werden können.
  3. In der Zwischenzeit den Rotkohl raspeln, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und beides mit etwas Kokosöl in einer Pfanne anbraten und mit Salz, Pfeffer und 1 Esslöffel Xylit abschmecken.
  4. Die Zucchini in Scheiben schneiden und in einer Pfanne kurz weich grillen.
  5. Chinakohl, Tomaten, Paprikaschoten, Mangold, Radieschen und Cocktailtomaten in mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Für die Sauce Lupinenjoghurt und Lupinenfrischkäse miteinander verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Frischen Dill und Schnittlauch hacken und ebenfalls unter die Sauce rühren.
  7. Den Döner nach Wunsch mit den Zutaten füllen und mit der Sauce garnieren.
  8. Guten Lizzappetit!

 

Gourmet Tipp: Den Lizza Döner auch mal „süß“ füllen und mit einer Zimt-Quark-Creme als Sauce servieren.