Lizza mit Kapernsugo, Spinat und Paprika

  • Zutaten für 2 Portionen
  • 2 Lizza Pizzaböden
  • 250 g frischer Blattspinat
  • 3 rote Zwiebeln
  • 1 gelbe Paprika
  • 100 g Gouda (gerieben)
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 30 g Kapern mit Sud
  • 2 EL Tomatenmark
  • Etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Xylit nach Bedarf

Zur Lizza

So wird's gemacht:

  1. Den Backofen auf 220 °C Grad Umluft vorheizen.
  2. Für das Sugo eine Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig schwitzen
  3. Anschließend das Tomatenmark kurz mitbraten und schließlich die gestückelten Tomaten, die Kapern mit Sud sowie die Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer hinzugeben. Mit einer Prise Xylit abschmecken. Offen köcheln lassen, bis die Soße etwas einreduziert ist.
  4. Den Spinat verlesen und waschen. Anschließend tropfnass in eine große mit wenig Olivenöl ausgestrichene Pfanne geben und braten bis er zusammengefallen ist. Großzügig salzen und pfeffern, ggf. etwas Muskatnuss frisch darüber reiben. Den Spinat anschließend etwas abkühlen lassen, dann grob hacken.
  5. Die Paprika in schmale Streifen schneiden, die restlichen Zwiebeln in Ringe.
  6. Lizzas nun wie folgt belegen: etwas Sugo aufstreichen, die Paprika, Zwiebeln und den Spinat obendrauf geben und mit Gouda bestreuen.
  7. Für etwa 8 Minuten im heißen Ofen backen.
  8. Guten Lizzappetit!

 

Gourmet Tipp: Für ein italienisches Dolce Vita Gefühl den Spinat gegen Rucola austauschen und als Käse Par mesan drüber streuen