Lizza Snackvariation

  • Zutaten für 6 Portionen
  • Für die Snacks
  • 4 Lizza Frischteige
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • getrocknete Kräuter der Provence
  • Meersalz
  • Für die feurige Salsa
  • 4-5 Cocktailtomaten
  • 1 grüne Jalapeno-Chillischote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 EL Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken
  • Für die Guacamole
  • 2 Avocados
  • Saft & Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken
  • Für das Hummus
  • 250 g gekochte Kichererbsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft von 1 Limette
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • 40 ml Olivenöl

Zur Lizza

So wird's gemacht:

Zubereitung der Snacks

  1. Den Backofen auf 220°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.
  2. Für die „Salzstangen“ wird die Lizza in schmale Streifen geschnitten, mit etwas Wasser bepinselt und mit Meersalz und Kräutern bestreut.
  3. Für die „Tortilla-Chips“ wird ein etwa 4 Zentimeter breiter Streifen der Lizza in Dreiecke geschnitten.
  4. Für die Teigschnecken werden schmale Streifen mit Wasser bepinselt und als Schnecke aufgerollt.
  5. Für die Lizza Bällchen werden Teigreste mit feuchten Händen zu Bällchen geformt, mit Wasser befeuchtet und in Kräutern gewälzt.
  6. Für die Lizza Taler werden kleine Kreise ausgestochen, mit Wasser bepinselt und mit Kräutern oder Körnern der Wahl bestreut.
  7. Alle vorbereiteten Snacks werden ca. 10 Minuten gebacken und können anschließend mit den Dips serviert werden.

 Zubereitung der Dips

  1. Für die feurige Salsa die Tomaten waschen und vierteln und die Jalapeno grob hacken (soll die Salsa nicht zu scharf werden, einfach die Kerne entfernen). Paprikaschote entkernen und in feine Streifen schneiden. Gemeinsam mit den Tomaten und der Jalapeno in den Mixer geben und auf niedriger Stufe mixen. Petersilie waschen, grob hacken und mit dem Tomatenmark hinzugeben. Noch einmal kurz vermischen und mit Salz und
    Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Guacamole die beiden Avocados aushöhlen. Das Fruchtfleisch gemeinsam mit dem ausgepressten Zitronensaft und der abgeriebenen Schale in einen Mixer geben und cremig pürieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für das Hummus die Knoblauchzehen schälen und mit den gekochten Kichererbsen und dem Saft der Limette in einem Mixer cremig pürieren. Paprikapulver und Salz dazugeben und unterrühren. Zum Schluss so viel Olivenöl oder Wasser hinzugeben, bis die Creme die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

 

Gourmet Tipp: Die Karamell-Fäden möglichst dünn auf der Lizza verteilen, da das Karamell aushärtet und sonst zu harte Stellen entstehen. In feinen Streifen aufgeträufelt entsteht ein toller Crunch auf der Lizza.