Lizza Zwiebeltarte

  • Zutaten für 1 Portion 
  • 1 Lizza Frischteig
  • Für die Füllung
  • 2 weiße Zwiebeln 
  • 1 Stange Lauch
  • 50 ml Orangensaft
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Xylit
  • Pfeffer, Salz, Chilipulver
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Rapsöl
  • 60 ml Sojamilch
  • 1 Handvoll frischer Kräuter (z.B. Petersilie und Majoran)
  • Salz und Pfeffer 

Zur Lizza

So wird's gemacht:

  1. Die Sonnenblumenkerne in einen Mixer geben und fein mahlen. Öl und Milch hinzufügen und so lange mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Nun die gehackten Kräuter hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals alles kurz aufmixen.
  2. Die Zwiebeln schälen, Lauch putzen  und alles in Ringe schneiden.
  3. Aus Lizzateig einen Kreis (Ø 20cm) ausschneiden, mit einer Gabel einstechen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180 Grad) für 6 Minuten vorbacken.
  4. In der Zwischenzeit  in einer großen Pfanne Xylit erhitzen und karamellisieren lassen. Dies mit dem Weißweinessig und Orangensaft ablöschen, mit Pfeffer, Salz und Chilipulver würzen und so lange einkochen, bis sich die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert hat. Die Zwiebelringe hineinlegen und auf kleiner Hitze für 3 Minuten darin schmoren. Anschließend wenden und wie zuvor verfahren.
  5. Lizza mit der Creme bestreichen und die Zwiebeln kreisförmig darauf verteilen. Den Lauch mittig verteilen. Für weitere 10-12 Minuten in den Backofen geben und goldbraun backen.
  6. Guten Lizzappetit!