Paprika-Hummus-Wrap mit Gemüse

  • Zutaten für 2 Portionen
  • Für die Wraps
  • 2 Lizza Wraps
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Handvoll Rotkohl
  • 1 rote Zwiebel
  • Frischer Koriander zum Bestreuen
  • Für den Paprika-Hummus
  • 1 ½ rote Paprikaschoten
  • 150 g gekochte Kichererbsen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 8 g Tahin (Sesampaste)
  • Saft einer ½ kleinen Zitrone
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise gemahlener Koriander
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer

Zum Wrap

So wird's gemacht:

  1. Den Backofen auf 220°C (Umluft) vorheizen. Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und mit der Schnittfläche nach oben in den Ofen geben. Backen bis die Paprika schwarze Blasen schlagen. Anschließend die Hälften in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Nach ca. 20 Minuten die Haut abziehen
  2. In der Zwischenzeit die Kichererbsen abtropfen lassen und die Knoblauchzehe schälen. Dann zusammen mit dem Öl, den Paprikahälften, Tahin, Zitronensaft sowie dem Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Pfeffer pürieren
  3. Die Lizza Wraps in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten für jeweils 2-3 Minuten anbraten.
  4. Den Paprika-Hummus dünn auf die Wraps streichen, das Gemüse wie einen Regenbogen streifenweise auflegen und den Wrap von der linken zur rechten Seite fest einrollen. In der Mitte durchschneiden und mit frisch gehacktem Koriander bestreut servieren.
  5. Guten Lizzappetit!

 

Gourmet Tipp: Anstatt Kichererbsen rocken auch weiße Bohnen den Lizza Wrap!