Tomatensuppe im Lizza Wrap

  • Zutaten für 3 Portionen
  • Für die Suppe
  • 2 Knollen junger Knoblauch
  • 1 Handvoll gemischte Nüsse (z. B. Cashew, Mandeln o.ä.)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 kg Rispentomaten
  • je 1 Handvoll frischer Oregano und Basilikum
  • Salz, Pfeffer & Xylit zum Abschmecken
  • Für die Parmesan-Cracker
  • 1 Lizza Wrap
  • 25 g fein geriebener Parmesan
  • Für die Schälchen
  • 3 Lizza Wraps (1 Wrap pro Portion)

Zum Wrap

So wird's gemacht:

  1. Die Knoblauchknollen einzeln dünn in Backpapier einschlagen und bei 220 °C (Umluft) etwa 35 Minuten backen. In der Zwischenzeit für die Parmesan-Cracker den Lizza Wrap in kleine Quadrate schneiden, in Parmesan wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  2. Die Nüsse in einer beschichteten Pfanne rösten, bis sie anfangen zu duften. Zwiebel in feine Würfel schneiden und im Kokosöl anbraten, dann das Tomatenmark mitschwitzen und die gerösteten Nüsse hinzugeben. Mit Brühe ablöschen, die in Stücke geschnittenen Tomaten hinzugeben und die Suppe etwa 25 Minuten köcheln lassen.
  3. Den Knoblauch nach dem Backen kurz abkühlen lassen, dann in der Mitte teilen und das weiche Knoblauchfl eisch herausdrücken. Zur Suppe geben. Die Ofentemperatur auf 200 °C (Umluft) herunterschalten.
  4. Die Lizza Wraps einzeln auf umgedrehte kleine Schüsseln (z. B. aus Edelstahl) stülpen und fest andrücken, sodass sie hübsche Falten schlagen. Die Wrap-Schälchen zusammen mit den Parmesan-Crackern für 10 Minuten backen. Die Parmesan-Cracker
    gegebenenfalls eher herausnehmen.
  5. Die Wrap-Schälchen vorsichtig von der Schüssel lösen und nochmals 3–4 Minuten mit der Wölbung nach unten backen.
  6. Die Suppe pürieren, mit Salz, Pfeff er und Xylit kräftig abschmecken und in die noch lauwarmen Wrap-Schälchen füllen. Mit Kräutern und den Parmesan-Crackern servieren.
  7. Guten Lizzappetit!