Weihnachtliche Kokosmakronen

  • Zutaten für 2 Backblech
  • 120 g Aquafaba (das Wasser aus einer Dose Kichererbsen)
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl oder Goldleinmehl
  • 1 TL Zitronensaft oder Tafelessig
  • 200 g Erythrit
  • 200 g Kokosraspel

So wird's gemacht:

  1. Das Aquafaba in einer Küchenmaschine mit dem Schneebesenaufsatz mit dem Weinstein-Backpulver so lange auf höchster Stufe schlagen, bis ein dicker Schaum entstanden ist.
  2. Johannisbrotkernmehl, Vanillearoma und Zitronensaft hinzugeben und weiter schlagen. Nach weiteren 2-3 Minuten langsam den Erythrit einrieseln lassen, immer nur etwa 1 Esslöffel zur Zeit.
  3. Den Backofen auf 120°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  4. Sobald das gesamte Erythrit hinzugefügt wurde, die Masse noch mindestens 5 Minuten weiter schlagen, besser 10 Minuten. Sie sollte dann weiß und glänzend sein und sehr langsam vom Rühraufsatz fließen.
  5. Die Rührschüssel aus der Maschine nehmen und die Kokosraspeln hinzugeben. Mit einem Silikonschaber vorsichtig unter die Baisermasse heben, bis alles gleichmäßig verteilt ist.
  6. Mit zwei Teelöffeln 20 walnussgroße Häufchen je Backblech setzen.
  7. Die Kokosmakronen im vorgeheizten Ofen für etwa 30 Minuten backen. Da es Umluft ist, können beide Bleche gleichzeitig gebacken werden.
  8. Die Bleche nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und die Kokosmakronen darauf komplett abkühlen lassen. Sobald sie kalt sind, lassen sie sich gut vom Backpapier abnehmen. In einer Keksdose aufbewahren.
  9. Guten Lizzappetit!